MMS GmbH

Service zur Buchführungssoftware

Diese Software erlaubt DATEV kompatible Buchführung mit professionellem Funktionsumfang.

Lohnbuchhaltung

Forum zur MMS Software

über uns...

  FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     BenutzergruppenBenutzergruppen     RegistrierenRegistrieren  
  ProfilProfil     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     LoginLogin  

Umsätze nach § 13b UStG

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MMS Foren-Übersicht -> Rechtliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pick



Anmeldedatum: 25.03.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26.08.09, 12:22    Titel: Umsätze nach § 13b UStG Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

folgende Frage zu Bauleistungen / Steuerschuld nach § 13b UStG:

Mein Mandant ist ein bauleistendes Unternehmen (Freistellungsbesch. n. § 48 b EStG liegt vor.) und Existenzgründer , somit noch monatlich zur USt-VA verpflichtet

Es stellte sich heraus, dass ein Leistungsempfänger meines Mandanten kein bauleistendes Unternehmen i.S.d. § 13b ist.
Der Leistungsempfänger erhielt nun die korrigierten Rechnungen rückwirkend zum Januar 2009. Wie und ob dort gebucht wurde, ist nicht bekannt.

Bei meinem Ma. habe ich seit 01/09 auf Erlöse n. § 13b gebucht.
Die Ust wurde jetzt für die bisherigen Rechnungen separat als Gesamtsumme an meinen Ma. bezahlt.

Meine Frage:
Korrekt wäre ja, die bisherigen UST-VA zu korrigieren.
Gibt es eine günstigere Lösung, um das FA nicht unnötig aufzuwecken und eine mögliche Sonder- /Ust-Prüfung o.ä. zu verhindern?

Vieln Dank im voraus für einen hilfreichen Hinweis.

Mfg K.Pick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Schellscheidt



Anmeldedatum: 09.12.2004
Beiträge: 145
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 26.08.09, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Sie nicht so korrigieren, wie es richtig wäre, dann bekommen Sie später einen viel größeren Erklärungsbedarf als jetzt, wo Sie doch bloß darlegen müssen, dass irrtümlich der USt-Ausweis unterblieben ist und jetzt alles richtig gestellt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tolledeu



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.09.09, 13:46    Titel: Re: Umsätze nach § 13b UStG Antworten mit Zitat

Hallo,

in den Richtlinien steht, dass das FA den 13b anerkennt, wenn beide Parteien irrtümlich von der Anwendung ausgegangen sind und der Leistungsempfänger die USt auch tatsächlich gemeldet hat.

LG T.D.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MMS Foren-Übersicht -> Rechtliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Datev-kompatible Buchführung auf Ihrem PC! MMS - Die Fibu mit Datevschnittstelle
  MMS GmbH  -  Karthäuserplatz 2  -  53129 Bonn