MMS GmbH

Service zur Buchführungssoftware

Diese Software erlaubt DATEV kompatible Buchführung mit professionellem Funktionsumfang.

Lohnbuchhaltung

Forum zur MMS Software

über uns...

  FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     BenutzergruppenBenutzergruppen     RegistrierenRegistrieren  
  ProfilProfil     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     LoginLogin  

Verkennzifferung der Bilanz und ELENA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MMS Foren-Übersicht -> Rechtliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Markfort
MMS GmbH


Anmeldedatum: 18.05.2004
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 04.09.09, 10:33    Titel: Verkennzifferung der Bilanz und ELENA Antworten mit Zitat

Verkennzifferung der Bilanz und ELENA

Die Wahl ist nah und unser Bundestagsabgeordneter hatte zum Wirtschaftsgespräch eingeladen. Vier aus der nicht geringen Zahl Bonner Wirtschaftssubjekte kamen. Einer wünschte Liquidität durch RS-Bildung nach der Handelsbilanz, ein anderer die Verlagerung nicht originär behördlicher Aufgaben (Vermessung) auf private Unternehmen. Wie das so ist: Der eine erzählt gern und jeder hat sein Interesse.

Ich versuchte meinerseits dem Abgeordneten zu vermitteln, dass formale Dinge, wie die ab 2011 geplante digitale Extrabilanz für die Steuer („Verkennzifferung der Bilanz“) und - schlimmer noch - ELENA Probleme für den „Mittelstand“ darstellten. ELENA schreibt ab dem 1.01.2010 vor, jeden Monat alle Daten der Gehaltsabrechnung und weitere detaillierte Angaben an eine Zentralstelle zu melden. Mit SVNET geht das faktisch nicht mehr.

Die so genannte „Entbürokratisierung“ (sprich: Kostenverlagerung von Behörden auf die Wirtschaft), versuchte ich weiterhin darzulegen, könne für die Extrabilanz keine Begründung sein. Denn bekanntlich führt die elektr. Einkommensteuererklärung zu einer massiven Freisetzung von Personal bei den Finanzämtern (Folge: Betriebsprüfungen wegen Personalüberhang). Ebenso sei ELENA vorläufig funktionslos, da die gesammelten Daten nicht genutzt werden könnten. Denn bekanntlich besitzen Arbeitnehmer mit Sozialansprüchen keine digitale Signatur, die für den Abruf der Daten erforderlich ist.

Ob meine Anliegen Gehör fanden, weiß ich nicht.
H. Markfort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonja



Anmeldedatum: 16.01.2008
Beiträge: 36
Wohnort: Solingen

BeitragVerfasst am: 20.01.10, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wer auch keinen Bock auf die ELENA-Meldungen hat

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8926

kann dort die Petition gegen ELENA mitzeichnen.


Beste Grüße

Sonja

PS:Leider muß man sich einmalig registrieren, aber das sollte einem die Sache wert sein, denke ich.
Geht auch fix!

Bei den Petitionen findet sich auch noch die Petition gegen die Veröffentlichungspflicht beim Bundesanzeiger:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=9007

Die könntet Ihr bei der Gelegenheit auch gleich mitzeichnen, finde ich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MMS Foren-Übersicht -> Rechtliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Datev-kompatible Buchführung auf Ihrem PC! MMS - Die Fibu mit Datevschnittstelle
  MMS GmbH  -  Karthäuserplatz 2  -  53129 Bonn